Aïr und Ténéré Naturreservat

© 2014 Google, DigitalGlobe
© 2014 Google, DigitalGlobe

19.44° N, 9.22° E Das Naturreservat Aïr und Ténéré ist mit 77.000 km² das größte Schutzgebiet Afrikas. Es wurde 1988 eingerichtet und zählt seit 1991 zum Welnaturerbe. Allerdings wurde es bereits aufgrund des Tuareg-Aufstands bereits 1992 auf die Rote Liste … Weiterlesen

Naturschutzgebiet Nimba-Berge

© 2014 Google, Cnes/Spot, DigitalGlobe
© 2014 Google, Cnes/Spot, DigitalGlobe

7.56° N, -8.46° W Das Naturschutzgebiet „Nimba-Berge“ ist ein Naturpark in Guinea und der Elfenbeinküste. Er wurde 1944 gegründet und 1981 aufgrund seiner Artenvielfalt in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Die Hänge der Nimba-Berge sind mit dichtem Wald bedeckt, wohingegen … Weiterlesen

Nationalpark Bialowiezer Urwald

© 2012 Google, DigitalGlobe
© 2012 Google, DigitalGlobe

52.75° N, 23.94° E Der Nationalpark „Bialowiezer Urwald“ ist ein Nationalpark in Polen sowie Weißrussland und wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Er liegt auf der Wasserscheide zwischen Ostsee und Schwarzem Meer. Dieses riesige Waldgebiet besteht aus immergrünen … Weiterlesen

Urwälder von Komi

© 2012 Google, GeoEye
© 2012 Google, GeoEye

62.33° N, 58.80° E Die Urwälder von Komi befinden sich im nördlichen Ural und wurden 1995 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Sie umfassen 3,28 Millionen ha Tundra und Bergtundra sowie das größte zusammenhängende Urwaldgebiet Europas. Dieses riesige Gebiet mit … Weiterlesen

Donaudelta

© 2012 Google, Cnes/Spot, DigitalGlobe, GeoEye
© 2012 Google, Cnes/Spot, DigitalGlobe, GeoEye

44.97° N, 29.41° E Das Donaudelta ist das Mündungsgebiet der Donau am Schwarzen Meer in Rumänien und wurde 1991 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Die Donau formt hierbei eines der größten und best erhaltenen Flussdeltas Europas. Das Donaudelta beheimatet … Weiterlesen

Nationalpark Durmitor

© 2012 Google, Cnes/Spot
© 2012 Google, Cnes/Spot

43.24° N, 19.03° E Der Nationalpark „Durmitor“ liegt in Nordmontenegro und wurde 1980 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Dieser atemberaubende Nationalpark wurde durch Gletscher geformt und  wird von Flüssen und unterirdischen Fließgewässern durchschnitten. Entlang des Tara-Canyons (Bild oben), welcher … Weiterlesen

Laurisilva von Madeira

© 2012 Google, SRES DRIGOT
© 2012 Google, SRES DRIGOT

32.76° N, 17.00° W Der Laurisilva von Madeira ist ein Lorbeerwald auf der portugiesischen Insel Madeira und wurde 1999 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Er ist ein herausragendes Relikt eines ehemals weit verbreiteten Lorbeerwaldtyps. Es ist die größte erhaltene … Weiterlesen

Region Ohrid

© 2012 Google
© 2012 Google

41.11° N, 20.79° E Die Region „Ohrid“ umfasst den See und die Stadt gleichen Namens im Südwesten von Mazedonien und wurde 1979 zu den UNESCO-Listen des Weltnatur- sowie Weltkulturerbes aufgenommen. Die Stadt Ohrid  gehört zu den ältesten menschlichen Siedlungen in … Weiterlesen

Äolische Inseln

© 2012 Google, Cnes/Spot, TerraMetrics, NASA
© 2012 Google, Cnes/Spot, TerraMetrics

38.57° N, 14.56° E Die Äolischen Inseln ist eine Inselgruppe vulkanischen Ursprungs nördlich Siziliens und sind 2000 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurden. Berühmt  sind die Inseln vor allem wegen der Insel Volcano, von deren Namen die Bezeichnung Vulkan … Weiterlesen

Nationalpark Plitvicer Seen

© 2012 Google, Cnes/Spot
© 2012 Google, Cnes/Spot

 44.88° N, 15.61° E Der Nationalpark „Plitvicer Seen“ liegt im Karstgebiet Zentralkroatiens und wurde bereits 1979 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Er ist für seine kaskadenförmig angeordneten Seen berühmt, die durch natürliche Barrieren voneinander getrennt sind. Davon sind einige … Weiterlesen